Sonntag, 13. Januar 2019

Wachgeküsst

  Maggie (Nadja Bobyleva) und Chris (Bernhard Piesk) testen nicht nur die Seifenkiste. - Foto: ZDF und Rick Friedman


Katie Fforde: Wachgeküsst


Als Maggie und ihrem Vater George ein Räumungsbescheid für ihr schönes Zuhause sowie ihr Tourismusbüro am Pier von Plymouth ins Haus flattert, ist das eine Katastrophe.

In Boston stellt Maggie ihren Vermieter Chris zur Rede. Das Treffen eskaliert. Aus Versehen fährt sie den arroganten Geschäftsmann über den Haufen. Dabei verliert er sein Gedächtnis und bittet ausgerechnet Maggie, ihm bei der Bewältigung seiner Amnesie zu helfen.

Maggie macht sich große Sorgen um ihren liebenswert-kauzigen Vater George, der sich verzweifelt gegen den drohenden Umzug wehrt. Das Haus ist sein Leben. Zudem sichert das in der Nähe der "Mayflower" gelegene Tourismusbüro ihre Existenz. Von hier aus startet George seit Jahren seine originellen Stadtführungen. Maggie versucht alles, um an einen neuen Mietvertrag zu kommen. Dabei bietet die Tatsache, dass der unsympathische Vermieter Chris nach seinem Sturz das Gedächtnis verloren hat, eine gewisse Chance. Denn ihm ist nicht nur entfallen, dass er sich mit Maggie heftig in den Haaren gelegen hat - er scheint auch völlig vergessen zu haben, was für ein egoistischer Widerling er eigentlich ist, und wirkt auf einmal freundlich, charmant und gar nicht mal so unsexy.

Der Schlüssel zu Chris' Erinnerung und seiner Heilung sind emotionale Momente in seiner Vergangenheit. Genau diese gilt es jetzt aufzuspüren. Und so begleitet Maggie Chris auf seinen Wunsch hin - sie ist der Mensch, den er in seinem neuen Leben am längsten kennt - wohl oder übel auf eine Reise zu seinen Wurzeln, die er allerdings vor langer Zeit gekappt zu haben scheint.

Seine unkonventionelle Mutter Iris heißt die beiden herzlich auf ihrer Öko-Farm willkommen, obwohl sich herausstellt, dass Chris früher zusammen mit Geschäftspartner Paul seinem Bruder Kyle und Freunden riskante Geldanlagen aufgeschwatzt und sie damit in den finanziellen Ruin getrieben hat. Maggie gerät zunehmend unter Druck, ihr Doppelspiel kann jederzeit auffliegen. Und als sie sich in den "neuen" Chris zu verlieben beginnt, weiß sie nicht mehr, ob sie den "alten" überhaupt wiederhaben möchte.

Deutschland 2019
Schnitt: Geraldine Sulima
Musik: Jens Langbein, Robert Schulte Hemming
Kamera: Christian Klopp
Drehbuch: Ron Markus
Regie: Frauke Thielecke

Darsteller:
Maggie Bradford - Nadja Bobyleva, Chris Lennon - Bernhard Piesk, Iris Lennon - Sabine Postel, George Bradford - Peter Sattmann, Nicole - Victoria Fleer, Paul Schulz - Thomas Limpinsel, Kyle Lennon - Philip Schwarz, Sara - Sandra Maren Schneider, Harry - Eddie Frateschi, Lucas - Jonathan Raffoul, Dr. Hasting - Patrick Janka, Dr. Hunter - Kathy-Ann Hart, Kellner - Sam Zephir und andere

Deutsche Erstausstrahlung:
Sonntag, 13. Januar 2019 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 4. November 2018

Zimmer mit Meerblick

Rick (Thomas Unger) fällt es leichter als gedacht, Julias (Catherine Bode) Verlobten zu spielen. Foto: ZDF und Rick Friedman

Katie Fforde: Zimmer mit Meerblick


Ausgerechnet Julia Gardener soll auf einen Heiratsschwindler hereingefallen sein? Eine Schuldirektorin vertraut zum ersten Mal in ihrem Leben blind und muss das bitter bereuen.

Die toughe New Yorkerin Julia hat beruflich alles erreicht und immer alles im Griff, nur in der Liebe läuft es nicht rund. Nach einer heftigen Enttäuschung muss sie sich entscheiden, ob sie sich noch einmal auf das Abenteuer Liebe einlassen will.

Selten hat sich Schuldirektorin Julia Gardener so auf die Sommerferien gefreut: Sie wird heiraten! Traummann John erwartet sie bereits in dem idyllischen Sommerhaus "Fisherman's Cove" auf einer verträumten Insel vor der US-Ostküste in der Nähe von Boston. Als Julia dort ankommt, traut sie ihren Augen kaum: Das Strandhaus entpuppt sich als muffiges Diner, und statt John wohnt dort ein mürrischer Fischer namens Rick. Julia ist auf einen Heiratsschwindler hereingefallen, und ihr gesamtes Erspartes plus die Altersvorsorge ihrer Mutter stecken in einem Haus, das nicht zu existieren scheint. Dabei hat Carla ihren beiden Töchtern von Kindheit an ein tiefes Misstrauen gegenüber Männern eingeimpft. Julia schämt sich so sehr, dass sie sich nicht einmal ihrer Schwester Nellie anvertraut.

Die Zeit läuft: Julia will ihren verschwundenen Bräutigam stellen, bevor alles herauskommt. Gemeinsam mit der patenten Inselpolizistin, Sergeant Molly Pepper, begibt sie sich auf Johns Spur. Gleichzeitig bringt sie aus nervösem Tatendrang Ricks Diner auf Vordermann - im Gegenzug spielt Rick vor Julias Familie den Verlobten. Julia entdeckt sehr nette Seiten an Rick, zu ihrem Entsetzen jedoch auch eine Verbindung zwischen ihm und dem verschwundenen John - und fühlt sich zum zweiten Mal verraten und betrogen.

Deutschland/USA 2018
Schnitt: Friederike von Normann
Musik: Jens Fischer
Kamera: Meinolf Schmitz
Drehbuch: Astrid Ruppert
Regie: Helmut Metzger

Darsteller: Julia Gardener - Catherine Bode, Rick Seymour - Thomas Unger, Carla Gardener - Beatrice Richter, Molly Pepper - Petra Kleinert, Dan Miller - Michael Lott, Nellie Gardener - Merle Collet, John Mackenzie - Jeremy King, Phoebe Gardener - Niamh Barrios, Walter Middleton - Stephen Radochia, Marge - June Baboian, Kim - Monica Giordano, Fährkapitän - Jackson Royal, Hausbesitzerin - Marybeth Paul, Hausbesitzer - Dan Burke und andere    

Sonntag, 4. November 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 3. Juni 2018

Ziemlich beste Freundinnen


Ziemlich beste Freundinnen": Paula (Henriette Richter-Röhl) und Emily (Nadja Bobyleva) fahren gut gelaunt in einem hellgrünen Cabrio auf einer Küstenstraße.   Foto: ZDF und Rick Friedman

Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen


Hat sich nicht jede Frau schon einmal gefragt, ob man nicht am besten alle Männer in die Wüste schicken und einfach seine beste Freundin heiraten sollte? Paula und Emily tun genau das.

Die alleinerziehende Hotelbesitzerin Paula Atkinson und ihre impulsive Freundin Emily van Garden kennen sich seit der Highschool und konnten sich schon immer aufeinander verlassen. In einer Liebeskrise zieht Emily daher ins "Seaside Hotel" und unterstützt Paula.

Als Emily wenige Tage vor der Hochzeit ihren Verlobten Frank mit einer anderen erwischt und Paula nach einem aufwühlenden Arztbesuch klar wird, dass im Notfall niemand für ihre neunjährige Tochter Lucy da sein wird, bestellen die beiden in einem "Zwei-Freundinnen-gegen-den-Rest-der-Welt"-Moment spontan das Aufgebot.

Nicht alle Menschen in ihrem Umfeld reagieren positiv auf die läutenden Hochzeitsglocken, vor allem Frank kann sich nicht damit abfinden, dass Emily ihm keine zweite Chance geben will. Emilys Eltern Linda und Douglas hingegen halten sich selbst für unglaublich tolerant, aber sind sie wirklich so liberal, wie sie es gern wären?

Außerdem muss Emily sich eingestehen, dass ihre Gefühle für Frank längst nicht so abgekühlt sind, wie sie vorgibt. Aber sie hat Paula ein Versprechen gegeben, und daran will sie sich unbedingt halten. Als Paula schließlich Emily nach der Hochzeit ein Geheimnis offenbart, ist das Gefühlschaos perfekt.

Deutschland/USA 2018
Schnitt: Geraldine Sulima
Musik: Jens Langbein, Robert Schulte Hemming
Kamera: Meinolf Schmitz
Szenenbild: Andreas Rudolph
Drehbuch: Neithardt Riedel, Ansgar Vogt, Jenny Maruhn
Regie: Frauke Thielecke

Darsteller:
Paula Atkinson     Henriette Richter-Röhl
Emily van Garden     Nadja Bobyleva
Frank Steinberg     Nicholas Reinke
Douglas van Garden     Hanns Zischler
Linda van Garden     Petra Zieser
Lucy Atkinson     Momo Beier
Pastorin Jill Bennett     Hilary Purtell
Thomas Mitchell     Stephen Radochia
Laura Jones     Belén Cusi
Harry     Benjamin Evett
Sarah     Michèle Young
Prof. McKinley     John Sanders
und andere

Sonntag, 3. Juni 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF

Sonntag, 11. März 2018

Familie auf Bewährung

Jane Grant (Ann-Kathrin Kramer, 2.v.l.), ihr Mann Clark (Thomas Heinze, r.) und ihre Kinder Lilly (Pauline Rénevier, 2.v.r.) und Robin (Sam Heinze, l.) haben einen schönen Campingplatz für die erste Urlaubsnacht gefunden.
 Foto: ZDF und Rick Friedman

Katie Fforde: Familie auf Bewährung


Nichts liegt Verlagslektorin Jane Grant ferner als ein Urlaub mit dem Wohnmobil, auch wenn ihr Mann Clark endlich seinen Traum vom Familienabenteuer in der Wildnis verwirklichen möchte.

Erst als Janes New Yorker Chefin sie zu feuern droht, weil Bestsellerautor John Dwyer aufgrund ihrer Kritik an seinem neuen Roman den Verlag wechseln will, macht Jane sich plötzlich für den Roadtrip stark: Sie muss Dwyer in den Wäldern Neuenglands aufspüren.

Der eigenbrötlerische Autor John Dwyer ist nämlich ein überzeugter Naturbursche und lebt angeblich in einer Hütte an einem entlegenen See in Maine. Als die Familie in dem monströsen Gefährt aufbricht, hat jedes Familienmitglied eine tickende Zeitbombe im Gepäck: Jane hat die wahren Motive für ihre Reise für sich behalten, denn sie möchte niemanden damit beunruhigen, dass ihr Job auf dem Spiel steht.

Aber auch alle anderen Familienmitglieder haben etwas zu verbergen. So nimmt zum Beispiel Clarks Geliebte Ashley die Verfolgung des Wohnmobils auf, und Sohn Robin nutzt das Wissen um ein Geheimnis seiner Schwester Lilly für eine kleine Erpressung.

Das ungewohnt enge Zusammenleben und die Herausforderungen der Natur, die technischen Finessen des Wohnmobils und nicht zuletzt die anstrengende Begegnung mit Camping-Nachbar Pinch stellen die Familie auf eine harte Probe. Und schließlich explodiert eine Zeitbombe nach der anderen.

Deutschland/USA 2018
Musik: Ingo Ludwig Frenzel, Rainer Oleak
Kamera: Thomas Vollmar
Drehbuch: Jörg Tensing
Regie: Frauke Thielecke

Darsteller: Jane Grant - Ann-Kathrin Kramer, Clark Grant - Thomas Heinze, Pinch - Bernhard Bettermann, Ashley - Friederike Linke, Lilly Grant - Pauline Rénevier, Robin Grant - Sam Heinze, Wilma - Nina Franoszek, Mechaniker - Jackson Royal, Paul - Will Noonan, Don - Buzz Van Dyke, Maggie - Mayme Paul, Lehrerin - Kathy-Ann Hart und andere

Sonntag, 11. März 2018 - 20:15 Uhr - ZDF
Text: ZDF